Schulinterne Lehrerfortbildung (SchiLF)


Die „Schulinterne Lehrerfortbildung“ (SchiLF) ermöglicht einem Kollegium innerhalb der eigenen Schule, zusammen

mit den Kollegen, ein spezielles Thema (z.B. aus dem aktuellen Schulprogramm) zu erörtern und / oder zu erarbeiten.

Dabei gibt es die Möglichkeit an einem Nachmittag (ca. 4 Unterrichtseinheiten UE) oder an einem s.g.    „pädagogischen Tag“  (ca. 8 UE) gemeinsam eine Fortbildung durchzuführen.

 

Mein Angebot für Ihre Schule:

 

„Mathematikunterricht und Rechenschwäche“  

 

Aus dem Gesamtprogramm „Mathematikunterricht und Rechenschwäche“ (s.u. „Lehrer“) können Sie einzelne

Themenbereiche innerhalb einer „SchiLF“ mit Ihrem Kollegium auswählen. Dabei werden besonders die „Stolpersteine“

rechenschwacher Schüler erarbeitet, sowie die didaktisch-methodischen Konzepte eines „aktiv-entdeckenden Lernens“.

Hinzu kommen weiterhin umfangreiche Übungen und Unterrichtsmaterialien zu den Themenbereichen.

 

Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen immer:  das „WIE“ der Erarbeitung mathematischen Basiswissens und die

Kommunikation im Mathematikunterricht.